Über uns

Die Inhalte dieser Seite sind im Rahmen des Seminars "Medienarbeit in der Schule - Web 2.0 und Social Media" entstanden, das seit 2011 an der Universität Koblenz-Landau stattfindet. Konzipiert und realisiert wurde dieses Angebot von medien+bildung.com

Deutschunterricht mit Comics

Das Thema „Wörtliche Rede“ wurde im Unterricht schon eingeführt und bearbeitet. In unserem speziellen Fall sollen die Schüler und Schülerinnen den vorgelesenen Text zu einem Comic mit „wörtlicher Rede“ bearbeiten bzw. in einen Comic/ Bildergeschichte eine von ihnen selbst erarbeitete „wörtliche Rede“ einfügen.

Der von der Lehrerin erstellte und mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse weiter bearbeitete Blog dient dem Einreichen der Hausaufgaben und dem Wiederholen des Stoffes, eventuell auch dem Vorbereiten einer Klassenarbeit durch Üben/Wiederholen der gestellten Aufgaben.

Durch die Erledigung der Hausaufgabe über das Internet sollen den Schülern und Schülerinnen auch die potenziellen Gefahren dieser Öffentlichkeit, aber auch deren Nutzen veranschaulicht und verdeutlicht werden.

Zielgruppe:

4. Klasse einer Grundschule;

eine Klasse stellt sich und ihre Arbeiten am Beispiel des Fachs Deutsch vor

Gewählte Anwendungen:

wordpress.com

www.4teachers.de

Methodisch-didaktische Vorüberlegungen:

Die Schülerinnen und Schüler sollen das Medium Computer spielerisch entdecken und lernen, damit (auch) sinnvoll umzugehen. Das Medium Computer, sowohl seine Benutzung und Nutzung, sowie das Nutzen des Internets sollen den Schülern aufzeigen, dass es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, damit zu arbeiten.

Des Weiteren wird ihnen in unserem Fall ein Blog erklärt und sie werden auf dessen Möglichkeiten und Gefahren (Öffentlichkeit eines solchen Blogs insbesondere) hingewiesen und dafür sensibilisiert. Der Blog enthält die einzelnen Unterrichtsfächer und verschiedene, diverse Klassenaktionen.

Auf der Anfangsseite werden die Schüler und Schülerinnen direkt zu ihrer Aufgabe hingeführt: Aufgabe der Woche.

Dies geschieht kurz und übersichtlich, damit die Schülerinnen und Schüler nicht durch zu viele und überflüssige Informationen verwirrt werden.

Durch das Bearbeiten der Hausaufgabe mithilfe des Computers sollen die Schülerinnen und Schüler den Lerninhalt ihres Deutschunterrichts vertiefen, wiederholen und des Weiteren soll ihnen auch näher gebracht werden, warum man gewisse Themen in der Schule behandelt. In unserem Beispiel „Wörtliche Rede“ kann ihnen aufgezeigt werden, warum man auch im realen Leben damit umgehen können sollte: an unserer Hausaufgabe, dem Befüllen der Sprech-und Gedankenblasen sehen die Schülerinnen und Schüler, dass man damit einen Comic vervollständigen kann und im nächsten Schritt eventuell einen Comic erstellen kann.

Ziel der Lerneinheit:

Die Schülerinnen und Schüler der 4.Klasse sollen zum einen die „Wörtliche Rede“ im Deutschunterricht erlernen.

Zum Zweiten soll ihnen der Umgang mit den neuen Medien, in unserem Fall mit dem Computer und dessen Hardware näher gebracht werden und sie sollen lernen, mit gewissen medialen Anwendungen (z.B. Blog öffnen, Hausaufgaben runter und wieder hochladen) umzugehen.

Zum Dritten soll ihnen aufgezeigt werden, dass man sich über das Internet (den Klassen-Blog) mit seiner Schule und Klasse identifizieren kann und zusammenarbeiten kann. Sie sollen ein gewisses soziales Gefühl entwickeln.

Vorbereitung:

Von der Lehrerin wurde zunächst ein Blog ihrer Klasse erstellt. Die Schülerinnen und Schüler wurden darüber informiert. Ihnen wurde der Blog vorgestellt und ihnen wurde gezeigt, wie man den Blog aufruft. Anschließend haben sie zusammen mit ihrer Lehrerin den Blog vervollständigt.

Durchführung:

Unterrichtseinheit: Erarbeiten der wörtlichen Rede

1.      Stunde: Computerraum:  nochmaliges Einführen bzw. Wiederholen des Aufrufen des Blogs und Vergabe des Passwortes

2.      Stunde: -Doppelstunde- und

3.      Stunde: Wiederholen der Merkmale der wörtlichen Rede, Erarbeiten der wörtlichen Rede anhand des vorgegebenen Textes; Merkmale eines Comics erarbeiten und besprechen; nochmals auf die Öffentlichkeit eines solchen Blogs hinweisen und die eventuell bestehenden Gefahren erläutern

4.      Stunde: Hausaufgabe

Text lesen und eventuell ausdrucken (und nochmals lesen)

PowerPoint-Präsentation herunterladen und die wörtliche Rede in die Sprech-und Gedankenblasen einsetzen

Hausaufgabe abspeichern und wieder hochladen

5.      Stunde: Besprechung der Hausaufgabe und Problemen, die eventuell bei dieser Art des Hausaufgabenmachens aufgetreten sind

Gewünschtes Ergebnis:

Die Schülerinnen und Schüler haben (über die wörtliche Rede hinaus) erfahren, dass man schulische Aufgaben auch eigenhändig im Internet erledigen kann. Des Weiteren haben sie gelernt, was man unter einem Blog und einer PowerPoint-Präsentation (im engeren Sinn) versteht und auf welche potentiellen Gefahren man beim Arbeiten in der „Öffentlichkeit“ (hier: Blog) achten muss.

Weiterführendes Ziel:

Die Schüler und Schülerinnen werden mit dieser Art zu Arbeiten auch schon auf Gruppen- und Projektarbeit vorbereitet. Sie lernen insbesondere die Einhaltung von Terminen, zeitliche Absprachen treffen, Aufgaben auf- und verteilen, in eine Gruppe einordnen und mit Mitschülern zusammenarbeiten, mit denen man dies sonst vielleicht nicht tut.

Links:

http://medienarbeitcomic.wordpress.com/

Projektgruppe:

Svenja Radtke, Katrin Abshagen, Katja Schröder

 

2 comments to Deutschunterricht mit Comics