Über uns

Die Inhalte dieser Seite sind im Rahmen des Seminars "Medienarbeit in der Schule - Web 2.0 und Social Media" entstanden, das seit 2011 an der Universität Koblenz-Landau stattfindet. Konzipiert und realisiert wurde dieses Angebot von medien+bildung.com

Schüleraustausch online begleiten

Die Schülerinnen und Schüler der 9.Klasse sollen auf den anstehenden Schüleraustausch nach Dublin vorbereitet werden. Deshalb sollen sich die Jugendlichen auf der vorbereiteten Community mit den Inhalten des Austausches beschäftigen und schon einmal vorab mit ihrem Austauschpartner/ ihrer Austauschpartnerin in Kontakt treten, um sich kurz vorzustellen. Auch werden dort schon Termine (z.B. Vorbesprechung des Austausches) bekannt gegeben. Während des Austausches werden Fotos und Videos von Dublin aufgenommen und Informationen über vorher aufgeteilte Themen gesammelt, die nach Rückkehr anhand von Präsentationen aufgearbeitet und auf der Community-Seite hochgeladen werden. Daneben wird in einem Blog ein Online-Tagebuch über den Austausch erstellt.

Zielgruppe:

Unser Konzept bezieht sich auf den Englischunterricht einer 9. Klasse eines Gymnasiums.

Gewählte Anwendungen:

selbst erstellte Community

Methodisch-Didaktische Vorüberlegungen:

Die Lehrkraft erstellt das Gerüst der Community mit dem Tool mixxt und gibt der Klasse die Möglichkeit selbst aktiv zu werden, indem sie selbst Einträge verfassen und mit ihren Austauschschülern kommunizieren können.
Anfangs muss überlegt werden, ob das Ziel Irland mit lehrreichen Inhalten verbunden werden kann. Durch eine Vielzahl kulturelle, sprachlicher und landschaftlicher Aspekte kann man dies durchaus behaupten und mit dem Lehrplan vereinbaren. Dieser sieht vor, dass die Schüler neben England auch noch andere englischsprachige Länder kennenlernen sollen. Auch im Bereich der Soziolinguistik werden die Schüler weitergebildet, da sie verschiedene Dialekte kennenlernen werden.
Weiterhin muss die Lehrperson sich Gedanken darüber machen wie die Lerneinheit aufgebaut werden sollte.
Bevor der Schüleraustausch stattfinden kann, muss es ein Treffen geben, bei dem die Online-Plattform vorgestellt wird. Damit beginnt die eigentliche Vorbereitung.

Vorbereitung:

• Gründen einer eigenen Community

- Erstellen von Foren

- Erstellen von Veranstaltungen

• Einweisen der Schüler in das Medium => Einführungsveranstaltung

- Grundwissen über die Stadt vermitteln

- Aufklären über zu bearbeitende Arbeitsaufträge

- Erfragen der Grundkenntnisse/ Umgang mit Medien

• Kontaktaufnahme & Absprache mit dem verantwortlichen Lehrer der Austauschschule

• Elternabend =>Aufklärung über Ablauf des Austausches

• Einteilung der Schüler in Gruppen

 

 

Zeitplan der Durchführung:

Zeit/ Datum Thema Durchführung
03.01.2012Vorbesprechung Einführungsveranstaltung: Vorstellen des Mediums Anmelden der Schüler in der Community & Klären von Fragen
05.01.2012Elternabend Elternabend Vorstellung des Mediums und des Ablaufes & Klären von Fragen
24.02.2012Stunde 1 Unterrichtssitzung: Darbietung untersch. Methoden im Internet an Informationen zu kommen  (Online-Wörterbücher, Suchmaschinen,…) Vergabe der ReferateEinteilen in Gruppen
23.03. – 05.04.2012„Unterrichtseinheit“ Schüleraustausch Recherchen der Schüler vor Ort, Hochladen ihrer Ergebnisse auf die Plattform
09.04.2012Stunde 2 Nachbesprechung & Feedback Halten der ReferateSchüler sollen Erfahrungen mit diesem Internetprogramm beschreiben & was sie ihrer Meinung nach gelernt haben

 

Ziel der Lerneinheit:

Die Lerneinheit soll bewirken, dass Schüler und Schülerinnen gewissenhaft mit dieser Medienform( Community) umgehen und sie auch verantwortungsbewusst anwenden können. Ein weiteres Ziel ist es, die Schüler durch die Community auf den bevorstehenden Schüleraustausch vorzubereiten. Die Schüler sollen lernen, englischsprachige Dialoge zu führen und bei fehlenden Vokabeln in Online-Wörterbüchern selbstständig zu suchen.
Den Schülern soll deutlich werden, welche Möglichkeiten das Internet in den Bereichen Kommunikation, Informationsbeschaffung und Weiterbildung mit sich bringt, jedoch sollen sie auch die Risiken einschätzen können (z.B.: Nicht alles was im Internet veröffentlicht wird, entspricht der Wahrheit). Sie sollen über Datenschutz aufgeklärt werden und anhand der Community sehen, dass man z.B. mit „nicknames“ oder durch richtige Einstellungen seine Daten schützen kann.

Gewünschtes Ergebnis:

Schüler sollen mit der Plattform vertraut sein, sie sinnvoll und effektiv nutzen und sie anwenden können. Die Gruppen sollen mit Hilfe der Plattform ihr „Austauschtagebuch“ vorstellen und verschiedene Informationsquellen im Internet kennen sowie kritisch einschätzen können (z.B. Wikipedia).
Die Sprachfertigkeiten sollten sich idealerweise verbessert haben. Sei es durch den täglichen Gebrauch der Sprache im direkten Austausch oder über den Chat in der Community.

Links:

http://gymnasiummusterschuleklasse9b.mixxt.de/

Projektgruppe:

Svenja Klipphahn, Marc Lißmann, Laila Müller

 

Comments are closed.